AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) von 

KuP´s Hoflädle,

Inhaber Jürgen Eich, Im Hölderle 13, 72393 Burladingen,

Telefon:  07475 / 915310, Telefax: 07475 / 9520934, E-Mail: kalle@kups-hoflaedle.de

 

§1   Geltungsbereich, Allgemeines

  1.  Diese AGB gelten für alle Waren, die von KuP´s Hoflädle im Onlein-Shop „kups-hoflädle.de“ angeboten werden
  2. Von diesen AGB abweichende oder entgegenstehende Bedingungen des Käufers erkennt KuP´s-Hoflädle nicht an.

§2  Voraussetzungen für einen Vertragsabschluss

  1. Der Kaufvertrag kommt zustande mit KuP´s Hoflädle, Inhaber Jürgen Eich
  2. KuP´s – Hoflädle beliefert Käufer nur innerhalb der Bundesrepublik Deutschland

§3   Unterrichtung und Information

  1. Die Darstellung der Produkte im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern ein unverbindlichen Online-Katalog dar. Durch Anklicken der Schaltfläche „zahlungspflichtig Bestellen“ geben Sie eine verbindliche Bestellung der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Die Bestätigung des Zugangs Ihrer Bestellung erfolgt unmittelbar per E-Mail. Mit dieser E-Mail Bestätigung nimmt KuP´s  Hoflädle Ihre Bestellung noch nicht an. Eine Annahme und damit eine Bestätigung des Vertrags erfolgt mit einer gesonderten E-Mail, das eine entsprechende Erklärung , eine Versandbestätigung oder eine Zahlungsaufforderung enthält oder im Falle der Zahlungsart -Nachnahme- spätestens durch Lieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen nach Eingang der Bestellung.
  2. Der Vertragstext wird von KuP´s Hoflädle nach Vertragsabschluss nicht für den Käufer zugänglich gespeichert. Der Vertragstext wird dem Käufer jedoch im Rahmen der Zugangsbestätigung per E-Mail übersendet.
  3. Eingabefehler kann der Käufer vor der endgültigen Abgabe eines Angebots durch Überprüfung des Angebots auf einer gesonderten Bestätigungsseite erkennen und berichtigen.
  4. Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist Deutsch.
  5. KuP´s Hoflädle hat sich keinem Verhaltenskodex unterworfen.
  6. Die wesentlichen Eigenschaften und der Gesamtpreis der Ware sowie die Gültigkeitsdauer befristeter Angebote von KuP´s Hoflädle sind den Detailbeschreibungen der einzelnen Waren im Online-Shop sowie den vorliegenden AGB zu entnehmen.

§4   Zu zahlender Kaufpreis, Rücksendekosten bei Widerruf

  1. Sämtliche angegebenen Preise sind in Euro und jeweils inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer in Deutschland.
  2. Im Widerruffall hat der Käufer die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung der Waren zu tragen.

§5   Zahlungsmittel, Zahlungsbedingungen, Aufrechnung

  1. Sofern bei dem jeweiligen Artikel kein gesonderter Hinweis zur Zahlung des Kaufpreises enthalten ist, kann die Zahlung per Überweisung, per Nachnahme oder per Rechnung erfolgen.
  2. Wählt der Käufer die Zahlung per Überweisung, so ist die Zahlung per Vorkasse vorzunehmen und gilt erst bei Eingang auf dem Konto von KuP´s Hoflädle (Jürgen Eich, Kreissparkasse Reutlingen, Konto: 174 101, Blz: 640 500 00, IBAN: DE98 6405 0000 0000 1741 01, BIC: SOLADES1REU) als erfolgt. Der Rechnungsbetrag ist innerhalb einer Frist von 10 Tagen zu Zahlen. Sollte bis zum Ablauf dieser Zahlungsfrist keine Vollständige Zahlung erfolgt sei, wird die Bestellung und Rechnung automatisch gelöscht. Teilzahlungen werden erstattet.
  3. Wählt der Käufer die Zahlung per Nachnahme, so ist die Zahlung in bar gegenüber dem Transportunternehmen Zug-um-Zug gegen Übergabe der Lieferung zu bezahlen und gilt damit als erfolgt.
  4. Wählt der Käufer die Zahlung per Rechnung, ist die Zahlung innerhalb der vereinbarten Rechnungsfrist vorzunehmen und gilt erst bei Eingang auf dem Konto von KuP´s Hoflädle (Jürgen Eich, Kreissparkasse Reutlingen, Konto: 174 101, Blz: 640 500 00, IBAN: DE98 6405 0000 0000 1741 01, BIC: SOLADES1REU) als erfolgt. Die Erstellung der Rechnung erfolgt mit der Fertigstellung der Kommissionierung Ihrer Bestellung. Die Rechnung wird dem Paket beigelegt und ist binnen 14 Tagen nach Belegerstellung fällig.
  5. Gegen die Vergütungsansprüche von KuP´s Hoflädle kann nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufgerechnet werden.

§6   Liefertermin je nach Wahl des Zahlungsmittels, Rücktrittsrecht

  1. Verbraucher haben ein 14-tägiges Widerrufsrecht.
  2. Wenn bei den einzelnen Waren im Online-Shop oder nachfolgend nichts anderes mitgeteilt bzw. geregelt ist, erfolgt die Lieferung
  • bei Lieferungen innerhalb von Deutschland: in bis zu 5 Arbeitstagen

beginnend im Falle

  • der Zahlung per Vorkasse durch Überweisung: ab Zahlungseingang auf dem Konto von KuP´s Hoflädle (ca. 2-3 Tage nach ordnungsgemäßer Erteilung des Zahlauftrages an das überweisende Kreditinstitut des Käufers)
  • der Zahlung per Nachnahme: ab Vertragsabschluss
  • der Zahlung per Rechnung: ab Vertragsabschluss

3.  Arbeitstage sind Montag bis Freitag, ausgenommen Feiertage am Sitz von KuP´s Hoflädle und am Sitz des Käufers.

§ 7   Lieferung, Abholung, Lieferungsbeschränkung,

  1. Bei Bestellungen, die bis 16.00 Uhr eines Arbeitstages eingehen, bemühen wir uns um den Versand am nächsten Arbeitstag.
  2. Anweisungen wie z.B. „Bitte bis 14.00 Uhr liefern“ oder „Bitte einfach vor der Türe abstellen“ können leider nicht berücksichtig werden.
  3. Durch gesetzliche oder regionale Feiertage kann sich der Tag der Versendung / Zustellung verzögern. Um eine schnelle Zustellung zu gewährleisten sind Ihrerseits regionale Feiertage durch die Feststellung des Versandtages im Bestellvorgang zu berücksichtigen.
  4. Eine Abholung ist, nach Terminabsprach, möglich.
  5. Wir liefern nicht an Packstationen.
  6. Soweit von uns nicht zu vertretende Störungen im Geschäftsbetrieb, insbesondere Streiks und Aussperrungen sowie Fälle höherer Gewalt, die auf einem unvorhersehbaren und unverschuldeten Ereignis beruhen, uns daran hindern, Ihre bestellte Ware innerhalb der angegebenen Lieferzeit zu liefern, verlängert sich die Lieferzeit um die Dauer der durch diese Umstände verursachten Lieferstörung.

§8   Eigentumsvorbehalt

  1. KuP´s Hoflädle behält sich an den von KuP´s Hoflädle gelieferten Waren das Eigentum vor, bis keine aus dem Kaufvertrag entstandene Forderung mehr vorhanden ist.
  2. Über Zwangsvollstreckungsmaßnahmen Dritter in der Vorbehaltsware hat der Käufer KuP´s Hoflädle unverzüglich unter Übergabe der für eine Intervention notwendigen Unterlagen zu unterrichten; dies gilt auch bei Beeinträchtigungen sonstiger Art.

§9   Haftung von KuP´s Hoflädle

  • 1. Für die Waren besteht das gesetzliche Mängelhaftungsrecht
  • 2. Der Käufer kann Schadenersatz nur verlangen:
  • 2.1 für Schäden, die auf
  • – einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von KuP´s Hoflädle oder
  • – einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Verletzung eines gesetzlichen Vertreters, leitenden Angestellten oder Erfüllungsgehilfe von KuP´s Hoflädle von Pflichten beruhen, die nicht vertragswesentliche Pflichten (Kardinalspflichten) und nicht Haupt- oder Nebenpflichten  im Zusammenhang mit Mängeln unserer Lieferungen oder Leistungen sind;
  • 2.2 für Schäden, die auf der vorsätzlichen oder fahrlässigen Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalspflichten) von KuP´s Hoflädle,  eines gesetzlichen Vertreters, Leitenden Angestellten oder  Erfüllungsgehilfen von KuP´s Hoflädle beruhen. Vertragswesentliche Pflichten (Kardinalspflichten) sind Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst  ermöglichen und auf deren Einhaltung der Kunde regelmäßig Vertraut.
  • 2.3 Weiter haftet KuP´s Hoflädle für Schäden aufgrund der fahrlässigen oder vorsätzlichen Verletzung von Pflichten im Zusammenhang mit     Mängeln unserer Lieferung oder Leistung (Nacherfüllungs- oder Nebenpflichten) und
  • 2.4 für Schäden, die in den Schutzbereich einer von KuP´s Hoflädle ausdrücklich erteilten Garantie (Zusicherung) oder einer Beschaffenheits-  oder Haltbarkeitsgarantie fallen.
  • 3. Im Falle der einfach-fahrlässigen Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht ist die Haftung der Höhe nach auf den typischerweise zu erwartende, bei Vertragsabschluss bei Anwendung ordnungsgemäßer Sorgfalt für uns vorhersehbaren Schaden beschränkt.
  • 4. Schadensersatzansprüche des Käufers im Falle der einfach-fahrlässigen Verletzung vertragswesentlichen Pflichten verjähren in einem Jahr ab gesetzlichem Verjährungsbeginn. Hiervon ausgenommen sind Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie Schäden aufgrund der Verletzung von Pflichten im Zusammenhang mit Mängeln unserer Lieferung oder Leistung (Nacherfüllung- oder Nebenpflichten).
  • 5. Schadenersatzansprüche gegen KuP´s Hoflädle aus gesetzlich zwingender Haftung, beispielsweise nach dem Produkthaftungsgesetz, sowie aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit bleiben von den vorstehenden Regelungen unberührt und bestehen in gesetzlichem Umfang binnen der gesetzlichen Fristen.

§10   Datenschutz

§11   Widerrufsbelehrung

§12   Streitbeilegungsverfahren

  1. KuP´s Hoflädle ist nicht bereit und nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.
  2. Plattform der Europäischen Kommission zur Online-Streitbeilegung (OS): http://ec.europa.eu/consumers/odr/
  3. Unsere E-Mail-Adresse lautet: kalle@kups-hoflädle.de